Blog

Vorbericht zum 03. und 05.10.2013

Artikel vom 02.10.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 4905, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Doppelkampftag am Wochenende

Am Feiertag Donnerstag, 3. Oktober, und am Samstag, 5. Oktober, findet für die erste und zweite Mannschaft ein Doppelkampftag statt.
 
Donnerstag, 3. Oktober
13.00 Uhr Bundesliga: KSV Schriesheim – ASV Nendingen
17.00 Uhr Regionalliga: RG Hausen/Zell I – ASV Nendingen II
 
Samstag, 5. Oktober in der Mühlauhalle
17.30 Uhr Regionalliga: KSV Ketsch I – ASV Nendingen II
19.30 Uhr Bundesliga: ASV Nendingen – SV Triberg
 
ASV will zwei Siege in der Bundesliga
Der ASV will an diesem verlängerten Wochenende zwei Siege in der 1. Bundesliga einfahren. Ohne den Aufsteiger zu unterschätzen, müsste dies am Donnerstag beim KSV Schriesheim durchaus gelingen. Die Nordbadener sind mit zwei klaren Niederlagen gegen den SV Triberg und den KSV Aalen in die 1. Bundesliga gestartet.
Besonders beachtet werden müssen beim KSV jedoch seine vier rumänischen Spitzenringer. Georgian Carpen (66 kg G) wurde 2012 hinter Frank Stäbler Vize-Europameister. Aber auch Attila Tamas (84 kg G), Ionel Puscasu (74 kg G) und Nicolae Ciocaru (74 kg F) haben schon große internationale Erfahrung. Und auch Schriesheims deutsche Asse angeführt vom diesjährigen Deutschen Meister Marcus Plodek (84 kg F) und dem früheren Deutschen Meister Oldrik Wagner (96 kg F) sind stark einzuschätzen. Dennoch wäre alles andere als ein deutlicher Sieg des ASV Nendingen eine große Überraschung.
Viel schwerer wird es ohne Frage am Samstag im Heimkampf gegen den SV Triberg. Die Schwarzwälder waren die Überraschungsmannschaft der letzten Saison und sind in diesem Jahr noch stärker einzuschätzen. Deswegen dürfen die Gäste, die schon im letzten Herbst heftigen Widerstand leisteten, ganz und gar nicht auf die leichte Schulter genommen werden.
Die Triberger sind in ihrem ersten Kampf bei zwei noch ausstehenden Nachholkämpfen mit 15:13 gegen den SVG Weingarten in Führung gegangen und haben realistische Chancen auf einen Sensationssieg. ASV-Trainer Volker Hirt weiß um die Stärke der Gäste und wird seine Mannschaft entsprechend aufstellen.
Schon in den vier leichten Klassen ist Triberg außerordentlich gefährlich. Fatos Durmishi (55 kg F), der WM-Zehnte Victor Ciobanu (60 kg G), Mihail Sava (66 kg F) und der im letzten Jahr unbesiegte Aram Julfalakyan (66 kg G) sind normalerweise Punktegaranten für die Schwarzwälder. Dazu kommen noch der deutsche WM-Starter Florian Neumaier (74 kg G), der deutsche Vizemeister Michael Kaufmehl (84 kg F) und der starke Türke Kenan Gör (96 kg F).
Alles spricht also für einen sehr harten Kampf, der vermutlich auch erst in den beiden letzten Klassen entschieden wird. Aber ASV-Trainer Volker Hirt ist zuversichtlich: „Die sind zwar richtig stark, aber eigentlich liegen die uns ganz gut. Ich rechne also trotz allem mit einem Sieg.“
 
Schwere Aufgabe für die Zweite beim Tabellenführer
Bei der RG Hausen/Zell muss unsere Zweite am Donnerstag als Außenseiter gelten. Die Wiesentäler sind ganz stark in diese Saison gestartet und werden auf ihrer Matte kaum zu besiegen sein. Sie führen im Augenblick die Tabelle der Regionalliga klar an und wollen sich diese Spitzenstellung von den Nendingern nicht gefährden lassen. Der ASV könnte aber mit einer starken Aufstellung die Heimmannschaft durchaus ins Schwitzen bringen.
Im Heimkampf gegen den KSV Ketsch sollte aber am Samstag durchaus ein Sieg drin sein. Die Nordbadener haben aber am letzten Samstag mit ihrem ersten Sieg beim TuS Adelhausen II aufhorchen lassen. Leicht wird die Aufgabe für die Mannschaft um Marc Buschle herum also sicher nicht. Doch der ASV ist in der Favoritenrolle und will das auch durch einen Sieg bestätigen.
Der Kampf gegen Viernheim am letzten Samstag hat wieder gezeigt, wie schön die Kämpfe unserer Regionalligamannschaft sind. Es lohnt sich also wieder auf jeden Fall, sich schon um 17.30 Uhr auf den Weg in die Mühlauhalle zu machen.
 
Jugendmannschaft kämpft auswärts.
Unsere Jugendmannschaft reist am Samstag nach Taisersdorf. Ab 15.45 Uhr kommt es dort zum Kampf gegen die Gastgeber vom KSV Taisersdorf und gegen den KSV Wollmatingen. Dabei sind die Schützlinge von Dominik Hipp nicht chancenlos.
 
Aufbauteam
Das Aufbauteam trifft sich wieder am Freitag, 4. Oktober, ab 18.30 Uhr an der Mühlauhalle. Der Aufbau wird dann am Samstag mit möglichst vielen freiwilligen Helfern ab 8.30 Uhr fortgesetzt

 

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
ASV Nendingen (53)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/0,201.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel