Blog

Vorbericht zum 12.10.2013

Artikel vom 17.10.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 4538, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Nur Auswärtskämpfe in den nächsten zwei Wochen

Am Samstag, 12. Oktober, kämpfen die erste und die zweite Mannschaft auswärts:

Bundesliga: 19.30 Uhr KSV Aalen – ASV Nendingen

Regionalliga: 20.00 Uhr RG Waldkirch/Kollnau I – ASV Nendingen II

 

Der ASV will im württembergischen Derby wieder gewinnen

Im letzten Jahr hat der ASV Nendingen beim alten Rivalen KSV Aalen einen unerwartet hohen Sieg eingefahren. Auch in dieser Saison soll am Samstag im sechsten Kampf die Siegesserie fortgeführt werden. Der ASV muss als Favorit gelten, bei den Ostalbbären sind aber einige neue starke Ringer im Kader, die sehr zu beachten sein werden

In der vorigen Woche hat Aalen nur ganz knapp und sehr unglücklich mit 16:17 gegen Triberg verloren. So einfach wird die Aufgabe für Volker Hirt und seine Ringer also sicher nicht. Zwei ganz starke Zugänge sind zum Beispiel die Türken Abdulsamet Ugurli und Selahettin Kilicsallayan.

Ugurli (60 kg G) hat im letzten Kampf den Triberger Victor Ciobanu nach klarer Führung geschultert. Er wird also kaum zu bezwingen sein. Und der Juniorenweltmeister Kilicsallayan (66 kg F) muss ebenfalls als Favorit gelten, obwohl er gegen den starken Triberger Sava unglücklich auf die Schultern ging, nachdem er vorher nicht weniger als 13 Punkte gesammelt hatte. Dazu kommen mit dem Georgier Tedore Ebanoidze (96 kg F) und Marius Atofani (74 kg F), der gegen den Triberger Talambat nach einer Minute schon mit 11:0 gewonnen hatte, zwei weitere Klasseringer. Und natürlich hat der KSV immer noch sein absolutes Ass Arsen Julfalakyan (74 kg G) im Ärmel. Mal sehen, ob dieser Trumpf gegen Nendingen gezogen wird. Von den deutschen Ringern sind der mehrfache deutsche Meister Christian Fetzer (66 kg G), Ralf Böhringer (120 kg G) und der sehr stark gewordene Benjamin Sezgin (84 kg F) besonders zu beachten.

Es ist auf jeden Fall ein spannender Kampf zu erwarten, bei dem am Ende hoffentlich der ASV die Nase vorn haben wird. Für Fans ist natürlich wieder Mitfahrgelegenheit im Ringerbus geboten.

Die Zweite erwartet einen engen Kampf bei der RG Waldkirch/Kollnau

ASV Nendingen II reist am Samstag zur RG Waldkirch/Kollnau, bei der man sich in den letzten Jahren immer schwer getan hat. Im Augenblick stehen beide Mannschaften punktgleich mit 6:6 und fast identischem Einzelpunktverhältnis gleichauf in der Tabelle der Regionalliga. Da ist also ein ganz spannender Kampf mit völlig ungewissem Ausgang zu erwarten. Falls die Nendinger mit ihrer stärksten Formation antreten können, sollte ein Sieg möglich sein. Viel wird also davon abhängen, ob nicht wieder Stammringer für die Erste abgestellt werden müssen.

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
ASV Nendingen (53)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/0,202.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel