Blog

RG Waldkirch/Kollnau - ASV II 14:25

Artikel vom 17.10.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 4204, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

ASV Nendingen II überzeugt mit klarem Sieg bei der RG Waldkirch/Kollnau

Die Nendinger Zweite hat am Samstag bei der bisher punktgleichen RG Waldkirch/Kollnau mit einem unerwartet klaren Sieg mit 25:14 voll überzeugt. Bis auf eine Ausnahme endeten alle Kämpfe vorzeitig, wobei der ASV drei Schultersiege und weitere drei Überlegenheitssiege verbuchte.

Vor allem in den vier schwereren Klassen waren die Nendinger klar überlegen. Die große Überraschung gelang dabei Maximilian Stumpe, der gegen den gewiss nicht schlechten Konstantin Miscenko nach gut drei Minuten schon 12:0 Punkte erkämpft hatte.

Kevin Mägerle (55 kg G) hielt gegen Viktor Lyzen anfangs gut mit, musste dann aber doch die Überlegenheit seines starken Gegners anerkennen. Die nächsten drei Kämpfe jedoch gingen schon nach insgesamt drei Minuten an Nendingen. David Stumpe (120 kg G) schulterte Johann Jochim nach einer guten Minute. Noch schneller machte es Florin Gavrila (60 kg G). Schon nach 50 Sekunden hatte er Marian Stoica entscheidend besiegt.

Und auch Marc Buschle benötigte nicht einmal eine Minute. Der RG-Stammringer Igor Maier war durch einen Polizeieinsatz verhindert und sein Ersatz Frederik Reichenbach konnte eine schnelle Schulterniederlage nicht vermeiden. Die letzte Begegnung vor der Pause war dann der einzige wirklich enge Kampf. Tim Baur (66 kg F) ließ sich zu Beginn von Michael Rieder überraschen. In der zweiten Hälfte war er der klar dominierende Ringer. Trotz starker Leistung gelang ihm aber der letzte entscheidende Punkt nicht mehr, so dass er sich knapp mit 2:3 geschlagen geben musste.

Beim Aufeinandertreffen von Maximilian Stumpe (84 kg G) gegen Konstantin Miscenko war ebenfalls mit einem ganz harten Kampf gerechnet worden. Doch der Mühlheimer zeigte hier seine vielleicht bisher beste Leistung im ASV-Trikot. Unter anderem mit herrlichem Armzug gelangen ihm schöne Wertungen, die ihm schon zu Beginn der zweiten Hälfte den vorzeitigen Vier-Punkte-Sieg brachten. Ebenfalls klar überlegen war Baris Diksu (66 kg G). Gegen Gaetano Giuliano errang er ohne Probleme einen Sieg mit 11:0 Punkten.

Noch schneller ging es bei Piotr Ianulov (84 kg F), der diesmal in der Regionalliga aushalf. Sven Thiem war gegen ihn deutlich überfordert und unterlag schnell mit 0:12. Damit lag der ASV mit 25:6 in Führung und die Gastgeber konnten dann nur noch Ergebniskosmetik betreiben.  In der Klasse bis 74 kg F war bei Nendingen Attila Tolvaj als Ersatz eingesprungen. Gegen Marius Quinto war der junge Nendinger aber bei seiner klaren Niederlage ohne Chance.

Mit Spannung wurde der Kampf in der Klasse bis 74 kg G erwartet. Louis Stumpe hatte im letzten Jahr gegen Georgi Ketiladze, den wohl stärksten Ringer dieser Klasse in der Regionalliga, einen völlig überraschenden Punktsieg gelandet. Diesmal aber war er gesundheitlich angeschlagen und ohne Chance. Er kam überhaupt nicht in den Kampf hinein und musste eine klare Niederlage einstecken.

Die Kämpfe im Einzelnen (Waldkirch/Kollnau zuerst genannt): 55 kg F: Viktor Lyzen - Kevin Mägerle 4:0 (TÜ 12:1). - 120 kg G: Johann Jochim - David Stumpe 0:4 (SS bei 0:3). -  60 kg G: Marian Stoica - Florin Gavrila 0:4 (SS bei 0:4). - 96 kg G: Frederik Reichenbach - Marc Buschle 0:4 (SS bei 0:3). - 66 kg F: Michael Rieder - Tim Baur 2:1 (PS 3:2). - 84 kg G: Konstantin Miscenko - Maximilian Stumpe 0:4 (TÜ 0:12). - 66 kg G: Gaetano Giuliano – Baris Diksu 0:4 (TÜ 0:11). - 84 kg F: Sven Thiem - Piotr Ianulov 0:4 (TÜ 0:12). - 74 kg F: Marius Qunito - Attila Tolvaj 4:0 (TÜ 12:0). - 74 kg G: Georgi Ketiladze - Louis Stumpe 4:0 (TÜ 11:0). Endstand: 14:25

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
Regionalliga (12)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/0,203.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel