Blog

SV Burghausen - ASV I 11:24

Artikel vom 04.11.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 4147, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

ASV Nendingen ohne Mühe beim SV Wacker Burghausen

Auch im ersten Kampf der Rückrunde der 1. Bundesliga Süd behielt der ASV Nendingen mit einem klaren Sieg beim SV Wacker Burghausen mit 24:11 seine weiße Weste. Die Oberbayern hatten zwar sehr viel stärker aufgestellt als in der Vorrunde, waren aber dennoch chancenlos gegen den Spitzenreiter. „Seid euch nicht zu sicher. Wir haben alles an Bord, was wir bieten können“, hatten Fans aus Burghausen noch am Vorabend gemailt. Doch es sollte für den Gastgeber gegen den Tabellenführer auch diesmal nicht reichen.

Besonders begeistert war Trainer Volker Hirt diesmal von seinen beiden schweren Ringern: „Nicolai hat einen ganz starken Kampf gemacht und Peter war einfach überragend.“ Peter Öhler besiegte den Griechen Theodoros Tounousidis, der im letzten Jahr eine Bilanz von 11:3 Siegen in der Bundesliga hatte, ganz glatt mit 7:0 Wertungspunkten. Und Nicolai Ceban holte sogar einen Vier-Punkte-Sieg gegen Gergely Kiss. Aber auch Ghenadie Tulbea, Andrei Perpelita, Frank Stäbler und Achmed Dudarov überzeugten bei ihren Siegen in Burghausen.

Florin Gavrila (55 kg G) hatte mit dem starken Polen Marcin Kunysz einen lang aufgeschossenen und unbequemen Gegner. Sicher auch noch vom Gewichtmachen geschwächt musste er sich nicht unerwartet nach Punkten geschlagen geben. Wie befreit rang am Samstag Nicolai Ceban auf, der nun in der Rückrunde in der Klasse bis 120 kg antritt. Gergely Kiss, der Olympia-Achte von Peking, machte gegen ihn keinen Stich und verlor den Kampf schon in der 5. Minute vorzeitig.

Ghenadie Tulbea (nun 60 kg F) brauchte in seiner tollen Form nicht einmal zwei Minuten für seinen Überlegenheitssieg gegen Shurab Atalay, der im Vorjahr für den ASV Mainz noch eine Bilanz von 7:0 Siegen aufgewiesen hatte. Und auch Peter Öhler (96 kg G) überzeugte rundum mit seinem fünften Sieg im fünften Kampf. „Der hat wieder von Anfang an Gas gegeben ohne Ende“, bilanzierte Volker Hirt beeindruckt.

Nicht seinen stärksten Tag hatte an diesem Tag Benjamin Raiser (66 kg G), der gegen Andreas Maier knapp mit 1:2 unterlag. Umso stärker trumpfte Achmed Dudarov (84 kg F) auf. Christian Maier lag hier schon nach gut drei Minuten mit 0:11 entscheidend im Rückstand. Und noch überlegener war anschließend Andrei Perpelita (66 kg F). Nach nur 56 Sekunden hatte er Martin Maier mit 11:0 Punkten buchstäblich deklassiert.

Nicht eingeplant war jedoch die glatte Niederlage von Neven Zugaj (84 kg G). Dass Mykola Daragan ein ganz starker Ringer ist, wusste man schon von seiner Saisonbilanz von 11:2 Siegen im letzten Jahr. Doch von Neven hätte man etwas stärkeren Widerstand als bei seiner Niederlage mit 0:6 Punkten erhofft.

Ganz ausgeglichen verliefen die beiden letzten Kämpfe in der Klasse bis 74 kg. Frank Stäbler hatte es mit Matthias Maasch, dem Deutschen Meister des letzten Jahres, zu tun. Beide Ringer kennen sich natürlich bestens. Beim Stand von 1:1 setzte sich letztlich „Fränky“ mit der letzten Wertung als Sieger durch. Und genauso knapp ging es im Freistil zwischen Yan Ceaban und Nikolay Kurtev zu. Trotz sehr guter Leistung musste sich der Nendinger am Ende recht unglücklich knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Die Kämpfe im Einzelnen (Burghausen zuerst genannt): 55 kg G: Marcin Kunysz – Florin Gavrila 3:1 (PS 8:1). – 120 kg F: Gergely Kiss – Nicolai Ceban 0:4 (TÜ 0:12). – 60 kg F: Shurab Atalay – Ghenadie Tulbea 0:4 (TÜ 0:12). – 96 kg G: Theodoros Tounousidis – Peter Öhler 0:3 (PS 0:7). – 66 kg G: Andreas Maier – Benjamin Raiser 2:1 (PS 2:1). – 84 kg F: Christian Maier – Achmed Dudarov 0:4 (TÜ 0:11). – 66 kg F: Martin Maier – Andrei Perpelita 0:4 (TÜ 0:11). – 84 kg G: Mykola Daragan – Neven Zugaj 3:0 (PS 6:0). – 74 kg G: Matthias Maasch – Frank Stäbler 1:2 (PS 1:1). – 74 kg F: Nikolay Kurtev – Yan Ceaban 2:1 (2:1). Endstand: 11:24

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
Bundesliga (81)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/0,210.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel