Blog

ASV II - KG Fachsenfeld/Dewangen

Artikel vom 15.11.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 4051, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Gut aufgelegte Nendinger Zweite überzeugt mit klarem Sieg

ASV Nendingen II hat am Samstag in der Mühlauhalle mit einem klaren Sieg mit 28:9 gegen die KG Fachsenfeld/Dewangen in der Regionalliga eine ganz überzeugende Leistung geboten. Die Gäste kamen nur zu einem knappen Sieg auf der Matte und einem weiteren kampflosen Erfolg in der Klasse bis 66 kg F.

Alle anderen acht Klassen gingen an Nendingen, wobei drei Ringer vielleicht besonders hervorgehoben werden sollten. Louis Stumpe zeigte sich nach einer dreiwöchigen Regenerationspause bei seinem Vier-Punkte-Sieg glänzend erholt. Baris Diksu wartete einmal mehr mit einer ungeheuren Energieleistung auf, als er nach einem Rückstand von 0:6 den Kampf noch in der Schlussphase zu einem Sieg mit 8:6 drehte. Und auch David Stumpe zeigte an diesem Tag gegen den bisher ungeschlagenen Ivan Nemeth bei seiner ganz knappen Niederlage eine überzeugende Leistung.

Zum Auftakt kam Kevin Mägerle (55 kg G) zu einem kampflosen Sieg. Marc Buschle (120 kg F) war anschließend gegen Holger Fingerle wieder klar dominierend. Der Nendinger Co-Trainer führte schon mit 5:0, als sich der Gast nach zwei Minuten eine Schulterverletzung zuzog und aufgeben musste. Tim Baur (60 kg F) baute die Nendinger Führung auf 12:0 aus. Gegen den zu schweren Yannick Kraus hatte er schon auf der Waage gewonnen, siegte aber auch im Freundschaftskampf mit einer feinen Leistung deutlich.

David Stumpe (96 kg G) lieferte gegen Ivan Nemeth, einen international schon sehr erfolgreichen ungarischen Ringer, diesmal einen richtig guten Kampf. Mit einer konzentrierten Einstellung hielt er den Kampf lang völlig offen und gab erst in der Schlussminute eine kleine Wertung ab. Baris Diksu (66 kg G) war gegen den unbequem zu ringenden David Kraus von Beginn an der aktivere Ringer. Doch dann ließ er sich in der zweiten Hälfte zwei Mal überraschen und lag mit 0:6 hinten. Nun aber legte er noch einmal zu und kam tatsächlich in den letzten Sekunden zum verdienten Sieg mit 8:6.

Piotr Ianulov (84 kg F) lieferte sich mit Gergely Gyurits einen technisch hochstehenden Kampf, den er deutlich mit 9:3 für sich entscheiden konnte. Nach einem kampflosen Sieg der KG durch Oliver Müller (66 kg F) konnte auch Maximilian Stumpe (84 kg G) für den ASV mit einem Punktsieg gefallen. Mit 11:4 beherrschte er Domenik Chelo deutlich.  

Sein Bruder Louis (74 kg G) scheint nach seiner Pause schon wieder seine alte Form zurückgewonnen zu haben. Der Ex-Aalener Patrick Sorg war gegen ihn ohne Chance. Nach zwei Dreiern und einer spektakulären Fünfer-Wertung mit Ausheber konnte sich Louis Stumpe als vorzeitiger Sieger feiern lassen. Ihm gleich tat es Yan Ceaban (74 kg F). Es ist immer wieder eine Augenweide, wie er mit seinen Freistiltechniken seine Gegner auspunktet. Diesmal war Nicklas Haßler für die KG der Leidtragende, der sich mit 1:14 geschlagen geben musste.

Die Ergebnisse im Einzelnen (Nendingen zuerst genannt): 55 kg G: 4:0 Kevin Mägerle (ASV) siegt ohne Gegner. -  120 kg F: Marc Buschle – Holger Fingerle 4:0 (AS bei 5:0). - 60 kg F: Tim Baur – Yannick Kraus 4:0 (ÜG). - 96 kg G: David Stumpe – Ivan Nemeth 0:2 (PS 0:2). - 66 kg G: Baris Diksu – David Kraus 2:1 (PS 8:6). - 84 kg F: Piotr Ianulov – Gergely Gyurits 3:1 (PS 9:3). - 66 kg F: 0:4 Oliver Müller (KG) siegt ohne Gegner. - 84 kg G: Maximilian Stumpe – Domenik Chelo 3:1 (PS 11:4). - 74 kg G: Louis Stumpe – Patrick Sorg 4:0 (TÜ 11:0). - 74 kg F: Yan Ceaban – Nicklas Haßler 4:0 (TÜ 14:1). Endstand: 28:9

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
Regionalliga (12)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/0,211.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel