Blog

ASV Nendingen holt beim Grenzlandturnier in Kriessern den dritten Sieg in Folge

Artikel vom 21.06.2010, Autor: Fritz Reichle, Views: 4607, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Im dritten Jahr in Folge hat der ASV Nendingen das wieder gut besetzte Internationale Grenzlandturnier in Kriessern gewonnen. Auch diesmal waren die Nendinger in der Schweiz die klar dominierende Mannschaft und gewannen alle fünf Kämpfe überlegen.

Dabei waren die Vorzeichen nicht einmal günstig gewesen, da Benjamin Raiser und Markus Eichin kurzfristig aus beruflichen Gründen absagen mussten. Doch ihr Fehlen wurde durch die Siegesserien der anderen Ringer mehr als kompensiert. Baris Diksu, Florian Schwarz, Marc Buschle und der erstmals eingesetzte Viorel Ghita siegten in allen fünf Kämpfen. Und da wollten die beiden Trainer nicht zurückstehen. Auch Volker Hirt war fünf Mal siegreich und Co-Trainer Adrian Ozsda konnte nach vier Siegen mit einer leichten Verletzung auf einen Einsatz im letzten Finalkampf vorsorglich verzichten. Rando Sauter musste sich nach drei Siegen nur gegen zwei ganz starke Ringer geschlagen geben und auch der junge Cederic Mühlmann, der für Markus Eichin eingesprungen war, konnte mit einem Schultersieg gefallen. Für Benjamin Raiser wurde in den beiden Finalbegegnungen der Mühlbacher Michael Wettlin als Gastringer eingesetzt Und auch er konnte mit einem Sieg ebenfalls überzeugen.

In den Gruppenbegegnungen gewann der ASV Nendingen am Samstag zunächst gegen die RR Brunnen mit 22:8. Auch die schweizerische Kampfgemeinschaft aus Oberriet und Weinfelden wurde mit 25:7 klar bezwungen. Am Sonntag leistete der österreichische Vizemeister KSV Götzis zwar heftige Gegenwehr, blieb aber beim 25:11 ebenfalls chancenlos.In den anschließenden Finalbegegnungen gegen die beiden Ersten der anderen Gruppe traf man zunächst auf den SC Isaria Unterföhring. Auch der Meister der Bayernliga musste beim 22:8 die Überlegenheit des Bundesligisten anerkennen. Im letzten Finalkampf konnte auch der schweizerische Vizemeister RS Freiamt den Siegeszug der Nendinger nicht stoppen. Mit 23:12 Punkten machte der ASV die Pokalverteidigung perfekt und ließ sich wie in den beiden Vorjahren als Turniersieger feiern.

Am kommenden Wochenende setzen die Nendinger Bundesligaringer ihre Testserie fort. Bei einem Turnier in Arad in Rumänien werden sechs Nendinger Ringer erneut internationale Wettkampfatmosphäre schnuppern und sich unter Turnierbedingungen auf die kommende Saison vorbereiten.

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
ASV Nendingen (53)

Weitere Artikel im 2010

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/28,120.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel