Blog

Interview mit Basti Benz

Artikel vom 21.10.2010, Autor: Fritz Reichle, Views: 4893, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Bastian Bentz im Interview

Bastian Bentz hat ja bekanntlich ab 2007 drei Jahre lang erfolgreich in der Bundesliga für den ASV Nendingen gerungen. In diesem Frühjahr kehrte er nun zu seinem Heimatverein TSV Ehningen zurück und tritt am Samstag mit seiner Mannschaft gegen den ASV Nendingen II an. Vor diesem brisanten Duell haben wir „Baschti“ einige Fragen gestellt:

Wie schnell hast Du Dich nach Deinem Abschied vom ASV wieder beim TSV Ehningen eingewöhnt?

Das war überhaupt nicht schwer. Ich habe ja auch zu meiner ASV-Zeit beim TSV trainiert und kenne Ringer, Funktionäre und Zuschauer schon sehr lange.

Wie bist Du mit dem bisherigen Verlauf der Saison zufrieden?

Wir sind alle sehr zufrieden und zugleich überrascht, wie gut sich die Mannschaft in dieser Saison präsentiert. Das war bei unserer im Schnitt erst 21 Jahre alten Mannschaft so nicht zu erwarten. Da zähle ich mit meinen 27 Jahren schon zu den alten Hasen. Ich selbst bin bis auf eine knappe Niederlage bisher auch zufrieden.

Habt ihr die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga zum Ziel?

Da sind wir etwas vorsichtig. Wir hatten bei einigen sehr knappen Siegen auch das nötige Glück auf unserer Seite. Außerdem haben wir noch nicht mal Halbzeit und der Oberligameister muss zudem eine Aufstiegsrunde bestreiten und steigt nicht automatisch auf. Unsere junge Mannschaft hat aber durchaus das Potenzial, sich in den nächsten Jahren noch zu entwickeln. Den Aufstieg würden wir schon sehr gerne in Angriff nehmen.

Verfolgst Du noch die Bundesliga und die Kämpfe des ASV?

Na selbstverständlich! Durch den zeitversetzten Saisonbeginn in den verschiedenen Ligen konnte ich bei drei Kämpfen selbst anwesend sein. Die Einzelergebnisse der verschiedenen Duelle studiere ich sehr aufmerksam.

Was meinst Du zum bisherigen Abschneiden des ASV Nendingen?

Es geht wie erwartet sehr knapp zu um Platz 4 und damit die Playoff-Teilnahme. Es ist nach wie vor alles drin und die kommenden Kämpfe werden eine Vorentscheidung bringen. Ich wünsche dem ASV auf jeden Fall einen Sieg gegen Köllerbach und fiebere mit meinen alten Kollegen mit.

Wie ist Deine Prognose für den Kampf ASV II gegen TSV Ehningen und den Kampf der Ersten?

Das wird bei uns vermutlich ein ganz knapper Kampf werden, in dem die Tagesform in einigen offenen Kämpfen die Entscheidung bringen wird. Wir werden natürlich alles daran setzen, weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Der ersten Mannschaft des ASV traue ich durchaus eine Überraschung zu. Den Hinkampf in Köllerbach habe ich selbst gesehen und damals hat nicht viel gefehlt.

Baschti, vielen Dank für das Gespräch. Wir freuen uns auf schöne Kämpfe am Samstag.

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
ASV Nendingen (53)

Weitere Artikel im 2010

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/28,133.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel