Blog

Zehn Ringer des ASV Nendingen bei der Ringer-WM

Artikel vom 12.09.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 5004, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

In der kommenden Woche werden in Budapest vom 16. bis 22. September die Weltmeisterschaften im Ringen ausgetragen. Das ist auch der Grund, warum in der 1. Bundesliga die Mannschaftsrunde für zwei Wochen pausiert. Mindestens zehn Ringer vom ASV Nendingen werden dann in Ungarn mit um die Medaillen kämpfen.

Mit zu den Favoriten zählt dabei als deutscher Vertreter Frank Stäbler, der Europameister von 2012, der bei internationalen Turnieren in den letzten Wochen eine tolle Form gezeigt hat. Für Kroatien werden die Zugaj-Zwillinge Nenad und Neven an den Start gehen. Für Moldawien sind im Freistil Nicolai Ceban, Piotr Ianulov und Andrei Perpelita nominiert. Zu den großen Favoriten zählen natürlich aus der türkischen Mannschaft Taha Akgül und Riza Kayaalp. Aber auch Balazs Kiss für Ungarn und Dawid Ersetic für Polen dürfen sich Medaillenhoffnungen machen.

Roman Amoyan ist für Armenien als Ersatzmann nominiert. Und auch Eerik Aps, Aleksander Kostadinov und Mindaugas Mizgaitis, die im letzten Jahr noch im ASV-Trikot starteten, stehen in Budapest auf der Matte.

Den Auftakt bei der WM machen ab Montag die Ringer im freien Stil. Nach den Frauen sind dann ab Freitag die Athleten im griechisch-römischen Stil an der Reihe. Als erster ASV-Ringer darf Nicolai Ceban (96 kg) zum Start der WM schon am Montag auf die Matte. Ihm folgen am Dienstag Andrei Perpelita (60 kg), Piotr Ianulov (84 kg) und Taha Akgül (120 kg).

Als erster Greco-Ringer folgt am Freitag Dawid Ersetic (55 kg) und eventuell Roman Amoyan. Am Freitag schlägt dann die Stunde für Nenad Zugaj (84 kg) und Balazs Kiss (96 kg). Und den Abschluss machen am Sonntag Frank Stäbler (66 kg), Neven Zugaj (74 kg) und Riza Kayaalp (120 kg). Die Anhänger des ASV Nendingen werden also nächste Woche nicht nur für Deutschlands Medaillenhoffnung Frank Stäbler sondern auch für alle anderen WM-Starter des ASV feste die Daumen drücken. Und vielleicht kann dann am 28. September beim ersten Heimkampf nach der WM-Pause gegen den SVG Weingarten in der Mühlauhalle die eine oder andere WM-Medaille gefeiert werden.

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
ASV Nendingen (53)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/28,192.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel