Blog

Freundschaftskampf des ASV Nendingen beim SV Triberg (21:19)

Artikel vom 19.04.2009, Autor: Fritz Reichle, Views: 6429, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Es war eine schöne Werbung für den Ringkampfsport, was die Ringer des ASV Nendingen und des SV Triberg am Samstag im Kurhaus von Triberg auf der Matte boten. Und es war auch eine schöne Demonstration der engen Verbindung zwischen den beiden Vereinen. Besonders als Andreas Winter, der Vorsitzende des Gastgebers, vor Beginn der Kämpfe eine Ehrung des ASV-Vorsitzenden Reiner Schilling vornahm. Der hatte ja in den 70er Jahren den SV Triberg als Ringer und vor allem dann als Trainer der Bundesligamannschaft den Schwarzwäldern „die erfolgreichste Zeit in der Vereinsgeschichte“ beschert.

Den Freundschaftskampf in Triberg bestritt der ASV Nendingen mit einer Mischung aus Bundesligaringern und Nachwuchskräften aus der 2. und 3. Mannschaft. Von diesen Talenten überzeugte Steffen Baur (55 kg), der nach zwei knapp verlorenen Runden im dritten Durchgang aufdrehte und gegen Jonas Kammerer mit Nackenhebel sogar zum Schultersieg kam. Sehr viel schwerer taten sich da Pascal Lang (66 kg), Branko Fanizzi (66 kg) und Cederic Mühlmann (120 kg), die klare Niederlagen nicht vermeiden konnten. Auch der als Gastringer eingesetzte Gottmadinger Hannes Zuber (60 kg) musste trotz starker Leistung gegen den gewichtsmäßig klar überlegenen Sascha Osswald eine Punktniederlage hinnehmen. Keine Mühe hatte hingegen Adrian Ozsda (74 kg G), bei seinem deutlichen Überlegenheitssieg gegen Patrick Becker, der vor 2 Wochen deutscher Vize-Jugendmeister geworden war. Der sieggewohnte Triberger Coskun Öztürk (96 kg G) war im letzten Jahr in der Oberliga klar dominierend. Am Samstag musste er aber gegen einen sehr konzentriert auftretenden Andreas Miekeley doch die Überlegenheit eines Bundesligaringers anerkennen. Zwar enttäuschte er keineswegs, aber der Nendinger ist derzeit einfach in glänzender Verfassung und siegte mit 5:0/4:0/2:1. Auch Benjamin Raiser (66 kg G) zeigte Jerome Friedrich seine Grenzen auf. In allen drei Runden sicherte er sich, - in der 1. Runde sogar mit einer tollen Fünferwertung-, die nötigen Punkte zum Überlegenheitssieg.
Was die Dramatik angeht, war der Kampf von Bastian Bentz (84 kg G) gegen Kai Rotter der absolute Höhepunkt des Abends. Erstmals seit längerer Zeit trat der ASV-Ringer wieder im klassischen Stil an und rechnete sich gegen das Triberger Kraftpaket eigentlich wenig Chancen aus. Und tatsächlich gab er auch die 1. Runde mit 0:8 Punkten ab, als der Triberger immer wieder mit seiner gefürchteten Kopfklammer punktete. Dann drehte sich der Kampfverlauf und Bastian Bentz sicherte sich die nächste Runde mit mehreren Durchdrehern seinerseits klar mit 7:0. Kai Rotter schien dann in Runde 3 wieder nach 5:0 Punkten auf die Siegerstraße zurückzukommen, doch der Nendinger holte sich die Runde doch noch bei 5:5 Punkten. Die konditionelle Überlegenheit von Bastian Bentz entschied dann den dramatischen und packenden Kampf in der 4. Runde doch noch mit 5:0 zu seinen Gunsten. Semih Bosyan (74 kg F) tat sich gegen den Freistilspezialisten Kirill Fadeew erwartungsgemäß schwer. Der Ex-Aichhaldener war bei seinem ersten Auftritt auf Triberger Matte hochmotiviert und setzte sich in drei Runden jeweils knapp mit 1:0/1:0/2:0 durch. Beim Mannschaftsstand von 19:18 für Triberg musste der Kampf von Marc Buschle gegen Michael Kaufmehl (84 kg F) die Entscheidung über den allerdings unerheblichen Endstand dieses Freundschaftskampfes bringen. Im Kampf der beiden deutschen Spitzenringer setzte sich Marc Buschle gegen den deutschen Vizemeister des vergangenen Jahres in allen drei Runden knapp durch und bewies, dass er auch trotz Rückstands im Mattentraining auf dem Weg zur alten Form ist.
Die rund 400 Zuschauer im Triberger Kurhaus, unter ihnen auch viele Nendinger Anhänger, konnten sich am Ende über einen interessanten und lebhaften Kampfabend freuen. Und die Triberger können sicher sein, dass sie mit ihrer kompletten Mannschaft gute Chancen auf den Aufstieg in die Regionalliga und den Erhalt dieser Klasse haben.

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
ASV Nendingen (53)

Weitere Artikel im 2009

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/28,87.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel