Blog

ASV Nendingen gewinnt WRV-Pokal

Artikel vom 02.08.2009, Autor: Daniel Reichle, Views: 5743, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Der Bundesligist ASV Nendingen setzte sich beim Finale um den Pokal des Württembergischen Ringerverbandes in Ehningen gegen die KG Dewangen/Fachsenfeld und TSV Ehningen durch und wurde somit seiner Favoritenrolle gerecht. Der Wanderpokal, welcher im Vorjahr vom AB Aichhalden gewonnen werden konnte, geht somit für ein Jahr nach Nendingen.
Das ursprünglich mit vier Mannschaften angesetzte Finale musste durch den Rückzug der Überraschungsmannschaft des Bezirksligisten KVA Remseck, welche Urlaubs- und Verletzungsbedingt auf zu viel Ringer verzichten mussten, auf drei Mannschaften reduziert werden.
Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse, darunter auch einige aus Nendingen angereiste Fans, bestritten die Mannschaften aus Ehningen und Dewangen/Fachsenfeld den Eröffnungskampf in der durch die hochsommerlichen Temperaturen angeheizten Ehninger Sporthalle auf Schalkwiesen. Erst kurz vor Schluß konnte sich die KG Dewangen/Fachsenfeld in einem spannenden Duell mit 18:15 Mannschaftspunkten durchsetzen.
Im zweiten Kampf mussten nun die ASV-Aktiven gegen die KG Dewangen/Fachsenfeld antreten. Durch die kurzfristig verletzungsbedingten Ausfälle von Baris Diksu (60kg Gr.-röm.) und Arthur Kratz (74kg Gr.-röm.) musste Dominick Preilipper in die Klasse bis 74kg Gr.-röm. einspringen und die Klasse bis 60kg wurde nicht besetzt. Die Nachwuchsringer Florian Hermann und Kevin Mägerle ergänzten das Team um Trainer Volker Hirt. Durch souveräne Siege von Steffen Baur (50kg Fr.), Marc Buschle (120kg Fr.), Volker Hirt (96kg Gr.-röm.), Bastian Bentz (84kg Fr.), Benjamin Raiser (66kg Gr.-röm.) und Daniel Reichle (74kg Fr.) konnte ein klarer Sieg von 24:12 Punkten eingefahren werden.
Im dritten und letzten Kampf des Abends kam es zu dem immerjungen Duell gegen den TSV Ehningen. Spannend wurden hier die Kämpfe zwischen Marc Buschle gegen den 30kg schwereren Manuel Senn, Benjamin Raiser gegen seinen älteren Bruder Daniel Raiser, Volker Hirt gegen Benjamin Senn und Bastian Bentz gegen Jan Platter erwartet, welche alle für den ASV Nendingen entschieden werden konnten. Ausserdem Siegreich für den ASV Nendingen waren Steffen Baur und Daniel Reichle, so dass auch dieser Kampf klar mit 20:12 gewonnen werden konnte.
In einem sehr gut organisierten Finale mit fairen Kämpfen gewann somit der ASV Nendingen vor der KG Dewangen/Fachsenfeld und dem TSV Ehningen den WRV-Pokal. Der KVA Remseck belegte den vierten Platz im Endklassement.

Weitere Bilder




Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
ASV Nendingen (53)

Weitere Artikel im 2009

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/28,91.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel