Blog

Mattensplitter 13/5

Artikel vom 15.11.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 4842, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Mattensplitter 5

Von starken Frauen und mehr oder weniger gelassenen Trainern

ASV-Sportvorstand Markus Scheu hatte mit seiner Idee eines Frauenringkampfs einen guten Riecher. 1200 Zuschauer waren am Samstag in der Mühlauhalle begeistert, als im Vorfeld des Bundesligakampfes die aus Schifferstadt angereiste EM-Dritte Jaqueline Schellin und die polnische Spitzenringerin Sylwia Shulc ihr Können auf der Matte demonstrierten. Viele Ringsportfreunde hatten die Deutsche schon am Abend zuvor bei ihrem kessen Auftritt im RTL bei der lange vorher aufgezeichneten Sendung „Fünf gegen Jauch“ mit Vergnügen gesehen. Sie wussten nicht, dass Jaqueline Schellin am Freitag noch in Moskau beim Team-Europacup für Deutschland erfolgreich auf der Matte im Einsatz war. Samstag früh ging’s zum Flughafen. Um 14 Uhr konnte sie sich in Schifferstadt schnell umziehen und dann fuhr sie mit der Mannschaft des VfK Schifferstadt nach Tuttlingen.

Doch diesen Stress nahm sie gerne in Kauf: „Ich habe noch nie vor so vielen Zuschauern gerungen. Und das hat richtig Spaß gemacht.“ Und dafür war sie dem ASV Nendingen auch sehr dankbar. „Das finde ich richtig super, dass hier uns Ringerinnen die Chance gegeben wurde zu zeigen, was wir können.“ In der abschließenden Pressekonferenz verriet sie auch ihren großen Traum: „Olympische Spiel 2016 in Rio. Ich hoffe, dass meine alten Knochen das so lange aushalten“, schmunzelte die 23-jährige Athletin.

Weniger glücklich war Erol Bayram, einer der beiden Trainer des VfK Schifferstadt an diesem Abend. Doch er nahm die klare Niederlage seiner Mannschaft sehr gelassen: „Natürlich hätte ich gerne mehr als einen Einzelsieg hier gesehen. Aber ich glaube, wir haben uns gut verkauft. Und vor allem für unsere jungen Ringer war es eine tolle Gelegenheit sich in einem so großen Rahmen mit Weltklasseathleten zu messen.“ Sein Trainerkollege Markus Scherer, Silbermedaillengewinner bei der Olympiade 1984, hatte sich allerdings während des Kampfes öfters sichtlich aufgeregt. Auch bei der klaren Niederlage seines Sohnes Marvin gegen den stark auftrumpfenden Florin Gavrila schien er alles andere als amüsiert.

ASV-Trainer Volker Hirt hingegen hatte allen Grund zur Zufriedenheit. Obwohl Samet Dülger und Ergün Aydin immer noch nicht einsatzbereit waren, hatte er eine bestens eingestellte Mannschaft zur Verfügung, die ihre Aufgabe souverän erfüllte. Aber er weiß natürlich auch, dass am nächsten Samstag im Spitzenkampf beim SVG Weingarten sein Team vor eine ganz andere Herausforderung gestellt werden wird. Und er hat dafür auch schon einen Wunsch: „Ich hoffe, dass uns eine große Zahl von Fans in Weingarten unterstützen. Wir wollen dort nämlich unbedingt gewinnen.“

In der Mühlauhalle konnte sich der ASV nicht über mangelnde Unterstützung beklagen. Auch eine 25 Personen umfassende Gruppe des SV Fellbach hatte sich zu diesem großen Ringerabend eingefunden. Dieser Großverein mit über 4 700 Mitgliedern hat auch eine Ringerabteilung, in der der hier bestens bekannte Gurgen Bagdasarian als erfolgreicher Jugendtrainer tätig ist. Und „Gurgen“ wurde natürlich als ehemaliger ASV-Trainer hier in der Halle von vielen seiner ehemaligen Schützlinge besonders freudig begrüßt.

Was bei einer solchen Großveranstaltung immer wieder unterschätzt wird, ist der ungeheure Einsatz von ehrenamtlichen Helfern. Schon ab Freitagabend beginnen jeweils die Vorbereitungen in der Mühlauhalle. Am Samstagmorgen wird ab 8.30 Uhr der Aufbau fortgesetzt und dann sind am Abend beispielsweise an der Kasse, im Wirtschaftsbetrieb, im Ordnungsdienst, am Kampfrichtertisch oder beim Abbau rund 60 Freiwillige für den ASV im Einsatz. Dieses enorme ehrenamtliche Engagement während der ganzen Mannschaftsrunde bietet erst die Grundlage für die Präsentation des Spitzensportes in unserer Region.

 

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
Mattensplitter (32)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/37,213.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel