Blog

Mattensplitter 3

Artikel vom 14.09.2008, Autor: Fritz Reichle, Views: 6841, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

Der erste Kampftag in der 1. Bundesliga Süd hat gleich mit zwei faustdicken Überraschungen begonnen. Zwei der klaren Favoriten haben schon zum Auftakt Heimniederlagen einstecken müssen. Der KSV Aalen 05 unterlag unerwartet gegen den SV Wacker Burghausen mit 21:22 Punkten und noch sensationeller ist die Heimniederlage des SV Hallbergmoos, die gegen die RKG Freiburg 2000 mit 16:18 Punkten den Kürzeren zog. Kurios, dass in beiden Begegnungen die Heimmannschaft zwar jeweils sechs Kämpfe gewann, die Gäste bei nur vier Siegen aber durch Rundengewinnen in den verlorenen Kämpfen dennoch die entscheidenden Punkte für den Mannschaftssieg einfahren konnten. Für Nendingen besonders interessant ist natürlich der unerwartet starke Auftritt der Freiburger in Hallbergmoos. Denn der ASV Nendingen ist am kommenden Samstag, 20.September in Freiburg zu Gast und muss sich nun natürlich auf einen noch stärkeren Gegner als eigentlich erwartet einstellen.  Aufmerksam verfolgt man in Nendingen natürlich auch die Auftritte des SV Johannis 07 Nürnberg, der so wie die Nendinger um den Klassenerhalt bangen muss. Wie fast schon erwartet mussten die Nürnberger im ersten Kampf ohne ihre ausländischen Neueinkäufe antreten, für die sie zu spät die Unterlagen für eine DRB-Lizenz eingereicht hatten. So waren sie gegen die KG Dewangen im ersten Heimkampf beim 1:34 völlig chancenlos. 

 

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
Mattensplitter (32)

Weitere Artikel im 2008

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/37,29.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel