Blog

KSK Furtwangen - ASV Nendingen II 18:21

Artikel vom 23.09.2012, Autor: Fritz Reichle, Views: 4894, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

ASV Nendingen II siegt im dramatischen Spitzenkampf in Furtwangen

Die Erfolgsserie der Nendinger Zweiten geht weiter. Überraschend haben die ASV-Ringer um Marc Buschle mit einer unglaublichen Mannschaftsleistung auch ihren dritten Saisonkampf gewonnen und damit die Tabellenführung in der Regionalliga behauptet.

Ohne die Leistungen vor allem von Marc Buschle und Steffen Baur zu unterschätzen, muss man wohl nach diesem spannenden Kampf den jungen Louis Stumpe als Matchwinner in dieser Partie herausheben. Im letzten und entscheidenden Kampf sicherte der erst 15-jährige Mühlheimer gegen den routinierten und bundesligaerfahrenen Georgier Teimuraz Beradze mit einer sensationellen Leistung den Mannschaftssieg des ASV.

In einem wahren Ringerkrimi zwischen den beiden erstplatzierten Mannschaften der Regionalliga hatten die Nendinger Gäste in der Jahnsporthalle in Furtwangen zur Pause die Nase knapp mit 11:8 vorne. Vor den beiden letzten Paarungen aber lagen die Schwarzwälder ihrerseits mit 17:14 scheinbar sicher in Führung. Nach dem klaren Sieg von Yan Ceaban musste beim Stand von 17:18 der letzte Kampf die Entscheidung bringen. Dass Louis Stumpe das Ruder noch für den ASV herumreißen konnte, war für die Gastgeber zwar unfassbar, für die Nendinger aber natürlich Grund zur überschäumenden Freude.

Genauso muss jedoch auch die Leistung von Steffen Baur gewürdigt werden. Er hatte im Interesse der Mannschaft Gewicht gemacht und holte nach verlorener ersten Runde noch einen wichtigen Punktsieg für den ASV. Und nicht zuletzt war es der tolle Auftritt von Co-Trainer und Mannschaftsführer Marc Buschle. Gegen den früheren Militär-Weltmeister Bülent Dagdemir legte er mit einem Punktsieg selber den Grundstein für den Sieg seiner Mannschaft, die leider wieder die Klasse bis 84 kg G kampflos abgeben musste.

Toll war auch wieder der Einsatz des 14-jährigen Tim Baur (55 kg), der gegen den Griechen Kalanidis Teocharis einen Klassekampf machte und immerhin eine wichtige Runde für den ASV gewann. Auch David Stumpe (120 kg) hatte mit dem Georgier Sergo Ninua, der schon WM-Dritter bei den Junioren war, ein Ass des KSK gegen sich. Bei seiner knappen Niederlage hielt er sich dennoch hervorragend.

In einem turbulenten und wechselvollen Kampf zeigte Steffen Baur nach verlorener ersten Runden sein Kämpferherz. Mit 7:1 trumpfte er dann in der 2. Runde auf und entschied auch die nächsten Durchgänge für sich. Auch Marc Buschle (96 kg) gab gegen den starken Bülent Dagdemir die 1. Runde ab, sicherte sich dann jedoch mit all seiner Erfahrung jeweils knapp die nächsten Durchgänge und verkürzte so den Rückstand seiner Mannschaft auf einen Punkt. Mit einem ungefährdeten Überlegenheitssieg brachte dann sogar Andrei Perpelita (66 kg) gegen Fabian Kirner den ASV erstmals mit 11:8 zur Pause in Führung.

Nach dem kampflosen Sieg der Gastgeber (84 kg) war es dann Sergej Skrypka (66 kg), der gegen den starken Christian Bösinger nach Rundenrückstand mit einem Sieg mit 3:1 wieder ganz entscheidend Boden gutmachte und die Nendinger zurück ins Spiel brachte. Stefan Rutschmann war mit seinen 74 Kilogramm im Freistil der Klasse bis 84 Kilogramm eingesprungen, konnte aber gegen den körperlich überlegenen Tobias Haaga eine Niederlage nicht vermeiden.

So kam es nun beim Stand von 17:14 auf die beiden Kämpfe in der Klasse bis 74 Kilogramm an. Yan Ceaban leistete im Freistil seinen erhofften Beitrag mit einem Überlegenheitssieg gegen Felix Pfaff. Die Gastgeber wähnten sich nun trotzdem siegessicher, ging doch jetzt mit Teimuraz Beradze ihr vermeintlicher Siegringer auf die Matte. Doch Louis Stumpe wuchs über sich hinaus und sicherte mit seinem unerwarteten Sieg in 3:1 Runden dem ASV doch noch den umjubelten Mannschaftserfolg.

Die Kämpfe im Einzelnen (Furtwangen zuerst genannt): 55 kg F: Kalanidis Teocharis – Tim Baur 3:1 (PS 4:0/4:4/3:1/5:1). – 120 kg G: Sergo Ninua – David Stumpe 3:0 (PS 3:0/1:0/3:0). – 60 kg G: Marcel Wolber – Steffen Baur 1:3 (PS 5:3/1:7/1:2/1:3). – 96 kg F: Bülent Dagdemir – Marc Buschle 1:3 (PS 1:0/1:1/0:1/1:3). – 66 kg F: Fabian Kirner – Andrei Perpelita 0:4 (TÜ 0:6/0:5/0:6). – 84 kg G: 4:0 Albert Qorrai (KSK) siegt ohne Gegner. – 66 kg G: Christian Bösinger – Sergej Skrypka 1:3 (PS 2:0/0:1/0:2/0:1). – 84 kg F: Tobias Haaga – Stefan Rutschmann 4:0 (SS bei 3:1/4:0). – 74 kg F: Felix Pfaff – Yan Ceaban 0:4 (TÜ 0:6/1:6/0:1). – 74 kg G: Teimuraz Beradze – Louis Stumpe 1:3 (PS 0:3/1:0/0:2/0:5). Endstand 18:21.

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
Regionalliga (12)

Weitere Artikel im 2012

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/75,179.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel