Blog

ASV Nendingen II - TSV Musberg 26:12

Artikel vom 15.09.2013, Autor: Fritz Reichle, Views: 7523, Kommentare: 0

vorheriger Artikel / nächster Artikel

ASV Nendingen II schlägt den TSV Musberg klar mit 26:12

Im ersten Heimkampf in der Regionalliga hat sich ASV Nendingen II im württembergischen Derby gegen den letztjährigen Oberligameister TSV Musberg klar mit 26:12 durchgesetzt. Obwohl Baris Diksu und Yan Ceaban nach ihren Bundesligaeinsätzen noch nicht aufgeboten werden durften, gab die Nendinger Zweite nur drei Kämpfe an die Gäste ab.

Die über 300 Zuschauer in der Nendinger Donauhalle sahen tolle Kämpfe, in denen der souveräne Kampfrichter Lars Günthner (SVG Weingarten) mit seiner konsequenten Auslegung der neuen Regeln den Ringern höchsten Einsatz abverlangte. Angeführt von den beiden Co-Trainern Marc Buschle und Florin Gavrila überzeugte die mit sechs U23-Ringern angetretene junge Nendinger Truppe mit starken Leistungen. Auch wenn es den einen oder anderen erwarteten Dämpfer gab, zeigte sich Trainer Volker Hirt deswegen rundum zufrieden.

Yunus Bakir (55 kg F) kam bei seinem ersten Einsatz in der Regionalliga gleich zu einem kampflosen Sieg. Danach legte Peter Öhler (120 kg G) los wie die Feuerwehr. Dem erfahrenen Alexander Meinero blieb da meist nur die verzweifelte Defensive, ohne dass er den vorzeitigen Überlegenheitssieg des wiederum voll überzeugenden Schwarzwälders im ASV-Trikot hätte verhindern können.

Im Gegensatz dazu ließ es Florin Gavrila (60 kg G) zunächst eher ruhig angehen. Doch nach einer Ermahnung drehte er blitzschnell auf und zwang Marco Braun mit einem Kontergriff schon in der 2. Minute auf die Schultern. Auch Marc Buschle (96 kg F), der andere Co-Trainer, agierte gewohnt souverän. Mit 8:0 Wertungspunkten ließ er Michael Böpple keinerlei Chance und baute damit die Nendinger Führung auf 15:0 aus.

Die Musberger konnten dann jedoch mit drei Siegen in Folge etwas Ergebniskosmetik betreiben. Tim Baur (66 kg F) musste die Cleverness des zehn Jahre älteren und gewichtsmäßig überlegenen Andreas Böpple anerkennen. Jeden Angriffsversuch des ASV-Talents münzte der Gast routiniert zu eigenen Punkten um und letztlich zum Überlegenheitssieg. Auch für Maximilian Stumpe (84 kg G) gab es gegen Stefan Stäbler, den vielleicht stärksten TSV-Ringer, keinerlei Siegchance.

Besser sah es zunächst für Steffen Baur (66 kg G) aus, der gegen Tim Dennis Voelker mit 2:0 in Führung ging. Dann aber übernahm der Gast mehr und mehr das Kommando und landete einen klaren Sieg mit 11:2 Wertungspunkten. Die letzten drei Kämpfe gingen dann jedoch wieder an den ASV. Ergün Aydin (84 kg F) hat offensichtlich seine Verletzung gut überstanden. Er brauchte keine zwei Minuten um Philipp Große mit blitzsauberen Aktionen 12:0 auszupunkten.

Marco Schmid (74 kg F) hatte diesmal im ungewohnten Freistil anzutreten. Doch mit seiner unbändigen Kraft hatte er gegen Robin Staiger schon vor Ablauf der ersten Hälfte die Punkte zum Überlegenheitssieg gesammelt. Wesentlich enger ging es zum Schluss zwischen Louis Stumpe (74 kg G) und dem sperrig ringenden Andre Ehrmann zu. Obwohl beide mit großem Einsatz rangen, hagelte es Ermahnungen und Verwarnungen. Der Nendinger musste letztlich froh sein, dass er nach einer Dreierwertung durch Ausheber am Ende mit 3:2 gegen seinen ebenfalls völlig erschöpften Gegner die Oberhand behielt.

Die Kämpfe im Einzelnen (Nendingen zuerst genannt): 55 kg F: 4:0 Yunus Bakir (ASV) siegt ohne Gegner.  – 120 kg G: Peter Öhler – Alexander Meinero 4:0 (TÜ 13:2). -  60 kg G: Florin Gavrila – Marco Braun 4:0 (SS bei 4:0). - 96 kg F: Marc Buschle – Michael Böpple 3:0 (PS 8:0). - 66 kg F: Tim Baur – Andreas Böpple 0:4 (TÜ 0:11). -  84 kg G: Maximilian Stumpe – Stefan Stäbler 0.$ (TÜ 0:11). -  66 kg G: Steffen Baur – Tim Dennis Voelker 1:3 (PS 11:2). - 84 kg F: Ergün Aydin – Philipp Große 4:0 (TÜ 12:0). -  74 kg F: Marco Schmid – Robin Staiger 4:0 (TÜ 11:0). - 74 kg G: Louis Stumpe – Andre Ehrmann 2:1 (PS 3:2). Endstand: 26:12

Katgeorien

Dieser Beitrag ist folgenden Kategorien zugeordnet:
Regionalliga (12)

Weitere Artikel im 2013

Kommentare

keine Kommentare vorhanden!

Permalink / Trackback:

http://www.marc-buschle.de/k4cms/de/blog/75,193.html

vorheriger Artikel / nächster Artikel